Sprechstunden

Montag, Dienstag, Donnerstag:
8:00 – 13:00 Uhr und 14:30 – 17:00 Uhr
Mittwoch, Freitag:
8:00 – 13:00 Uhr und
nach telefonischer Vereinbarung

 Tel. +49 (0) 234 – 32 555 – 44
 Fax +49 (0) 234 – 32 555 – 45
info@bomedicum.de

bomedicum

Universitätsstraße 121
44789 Bochum

Dr. med. Vivian Nentwig
Fachärztin für Orthopädie, Chirotherapie, Akupunktur,
Spezielle Schmerztherapie, Medizinische Begutachtung

Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen auf den Seiten von „bomedicum“, der privatärztlichen Kooperationsgemeinschaft!
Hier finden Sie alle Neuigkeiten rund um unsere Praxis.

Ihr bomedicum-Team

Liebe Patientinnen und Patienten,

Bitte kommen Sie ohne Begleitpersonen in die Praxis.

Bitte tragen Sie eine FFP2-Maske!

Wenn Sie Fieber, Husten oder Schnupfen haben, sich in einem Risikogebiet (Ausland), in dem sich das Coronavirus ausgebreitet hat, aufgehalten haben oder mit Infizierten Kontakt hatten, bleiben Sie bitte Zuhause.

Bei akuten Schmerzen mit dringendem Behandlungsbedarf informieren Sie uns bitte telefonisch zwischen 8:00 und 9:00 Uhr, damit wir Ihnen zeitnah einen Termin anbieten und ggf. einen Schnelltest durchführen können.

 


Die Grippeschutzimpfung für die Saison 2020/2021 ist eingetroffen.

Laut STIKO (Ständige Impfkommission) ist die Impfung indiziert bei:

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleiden
  • Bewohner in Alters- oder Pflegeheimen
  • Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute Risikopersonen fungieren können.

Warum sollten sich insbesondere Risikogruppen gerade in der Corona-Pandemie gegen Grippe impfen lassen?

Die Gruppen, die ein höheres Risiko für einen schweren Verlauf haben, sind bei Influenza und COVID-19 sehr ähnlich: insbesondere ältere Menschen ab 60 Jahren/hochaltrige Menschen und Menschen mit Grunderkrankungen. Diesen Menschen wird auch eine Influenza-Impfung empfohlen.

Gerade im Rahmen der COVID-19-Pandemie ist eine hohe Influenza-Impfquote bei Risikogruppen essenziell, um in der Grippewelle schwere Influenza-Verläufe zu verhindern und Engpässe in Krankenhäusern (u .a. bei Intensivbetten, Beatmungsplätzen) zu vermeiden.

Die STIKO kommt zu dem Schluss, dass zum Schutz der Menschen und zur Entlastung des Gesundheitssystems der größte Effekt mit den verfügbaren Grippeimpfstoffen erzielt werden kann, wenn die Impfquoten – entsprechend der STIKO-Empfehlungen – vor allem bei Risikogruppen erheblich gesteigert werden können.

Impfung gegen Pneumokokken: STIKO gibt Handlungshinweise

Im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie haben Experten die Impfung gegen Pneumokokken empfohlen. Diese Bakterien können zu gefährlichen Lungenent-zündungen führen, genauso wie das neuartige Coronavirus. Seitdem ist die Nachfrage nach Impfstoffen gegen Pneumokokken stark gestiegen. Aufgrund der aktuell eingeschränkten Lieferfähigkeit der beiden Pneumokokken-Impfstoffe Pneumovax® 23 und Prevenar® 13 soll die Impfung besonders vulnerabler Patientengruppen vorbehalten sein.

Impfung für Personen mit besonders hohem Risiko:

  • Säuglinge und Kleinkinder bis zum Alter von 2 Jahren
  • Personen mit Immundefizienz
  • Senioren ab 70 Jahren
  • Personen mit chronischen Atemwegserkrankungen (z.B. Asthma oder COPD).

 


Bewertung wird geladen…

Sprechzeiten Frau Dr. Nentwig

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr – Di.
08:00 Uhr bis 09:00 Uhr – Mi.
08:00 Uhr bis 10:00 Uhr – Do.
08:00 Uhr bis 13:00 Uhr – Fr.
Und nach Vereinbarung.

Sprechzeiten Herr Falkenstein

08:00 Uhr bis 17:00 Uhr – Mo.
14:00 Uhr bis 17:00 Uhr – Do.
Und nach Vereinbarung.